Rettungskarte - Große Hilfe für Einsatzhelfer
Die Fahrzeugsicherheit hat sich in den vergangenen Jahren weiterentwickelt. Die Überlebenschance für Unfallopfer ist erheblich gestiegen. Das Aufschneiden von crashsicheren Autos gestaltet sich dadurch immer schwieriger.

Die Kenntnis von Details ist deshalb Voraussetzung für eine sichere und erfolgreiche Rettungsaktion. Einsatzhelfer müssen genau wissen, wo sie die Bergegeräte ansetzen müssen.

Die Rettungskarte stellt auf einem DIN-A4-Blatt das Auto in einer Übersicht von oben und von der Seite dar. Dabei sind die optimalen Schnittpositionen, die Lage der Batterie, von Karosserieversteifungen, Airbags und der Gasgeneratoren zum Zünden der Airbags eingezeichnet. Diese Darstellung ermöglicht der Feuerwehr ein punktgenaues Ansetzen des Bergegeräts.

Die Rettungskarte wird an der Fahrer-Sonnenblende befestigt. Die Retter kommen somit immer an diese Stelle heran.

Um auf die Rettungskarte hinzuweisen, gibt es beim ÖAMTC Aufkleber. Diese werden an der linken unteren Ecke der Windschutzscheibe angebracht. Selbst wenn diese bei einem Unfall herausspringt, ist der Aufkleber noch zu finden. Der Aufkleber ist eine wichtige Hilfe für Einsatzleiter.

Die Rettungskarte zum Download finden sie unter den nachstehenden Links.
Der Retttungskarten-Aufkleber ist an allen ÖAMTC und ARBÖ-Stützpunkten kostenlos verfügbar.

ÖAMTC
ARBÖ
zurück

Einsätze OÖ
Derzeit kein Einsatz für die Feuerwehr Peterskirchen
Einsätze Bezirk
Unwetterzentrale
Sponsoren
Besucherzähler
Jetzt: 8
Heute: 124
Gesamt (01.05.2014): 101863
Webstatistik